Theater  -  Kritiken und Berichte

16.1.2017 TheaterCenterForum: Trennung für Feiglinge

(c) Sam Madwar
(c) Sam Madwar

Wieder einmal hat Marcus Strahl mit seiner Schaubühne Wien das TheaterCenterForum für die Premiere einer neuen Produktion ausgewählt. Nach dem mehr als verdienten Erfolg von „Der Bockerer“ ist es diesmal eine leichte Boulevard-Komödie: „Trennung für Feiglinge“ von Clement Michel. Ob es auch bei diesem Genre so gut klappt, hat sich DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern bei der Premiere angesehen.

 

zur Premierenkritik


9.1.2017 Gloria Theater: Die Nervensäge

(c) www.gloriatheater.at
(c) www.gloriatheater.at

Der eine will sich umbringen, der andere will jemand anderen umbringen, und das ganze spielt sich in zwei nebeneinanderliegenden Hotelzimmern ab. In "Die Nervensäge" (Regie: Leo Bauer), der neuen Produktion des Gloria Theaters, spielt Gerald Pichowetz den Selbstmörder Herbert Steinofner und den Berufskiller Ralph gibt Andreas Steppan. DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink war vor allem von der Schauspielkunst des Andreas Steppan begeistert.

 

... zur Premierenkritik

2.11.2016 TAG: Die Inseln des Dr. Moreau

© Sandra Fockenberger
© Sandra Fockenberger

Diesmal hat das TAG einen eher ungewöhnlichen „Klassiker“, noch dazu in einer extrem freien Bearbeitung auf den Spielplan gesetzt. „Die Insel des Dr. Moreau“ von H.G.Wells aus 1895. Der Roman ist ein eher unbekannter Vorläufer der Science-Fiktion-Literatur und DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern war deshalb gespannt, wie gut das auf die Bühne zu bringen ist und was denn ein „Humanse“ ist.

 

... zur Premierenkritik


26.10.2016  Theater-Center-Forum: Der Bockerer

© http://www.theatercenterforum.com
© http://www.theatercenterforum.com

 

Vielen ÖsterreicherInnen ist „Der Bockerer“ aus dem legendären Film von Franz Antel mit Karl Merkatz in der Hauptrolle ein Begriff. Die Geschichte um den naiven Widerstand eines Fleischhauers gegen die Nazis war ein durchschlagender Erfolg. Ob dieser Inhalt auch heute noch funktioniert, hat sich DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern angesehen.

 

zur Premierenkritik


20.10.2016  KosmosTheater: Nachrichten aus dem Schleudersitz

© Bettina Frenzel
© Bettina Frenzel

Zumindest ins gedankliche Schleudern kamen wohl einige der Premierenbesucher von „Nachrichten aus dem Schleudersitz“. Das KosmosTheater brachte die Uraufführung gemeinsam mit der Compagnie Luna auf die Bühne. Ob auch DieKleinkunst-Redakteurin Magdalena Stockhammer ins Straucheln kam, und wie sie die Nachrichten aufnahm, lesen Sie hier.

 

zur Premierenkritik


18.10.2016  Theater Experiment: Grüß mich Gott

Vor 75 Jahren starb der Kabarettist Fritz Grünbaum im KZ Dachau. Aus diesem Anlass hat das Wiener Kellertheater Experiment - Theater am Liechtenwerd eine Collage auf die Bühne gebracht, die unter dem Titel „Grüß mich Gott – Leben und Schaffen Fritz Grünbaums“ vor allem seine künstlerischen Leistungen würdigt. DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern hat sich das Programm angesehen.

 

zur Premierenkritik


13.10.2016 TheaterCenterForum: Julien & Julie

© Österreichische Theatergemeinde
© Österreichische Theatergemeinde

Das Thema Generationenkonflikt ist ein Dauerbrenner – und wird im Stück „Julien & Julie“ im TheaterCenterForum anhand von Vater und Tochter erzählt. DieKleinkunst-Redakteurin Marion Kern hat sich davon überzeugt, dass die Konflikte auch heute noch dieselben sind wie früher.

 

... zur Premierenkritik


11.10.2016 Freie Bühne Wieden: Geheimakte Tripolis

© Freie Bühne Wieden
© Freie Bühne Wieden

Die Freie Bühne Wieden hat diesmal eine Art Wirtschaftkrimi auf den Spielplan gesetzt: Geheimakte Tripolis von Matthias Mander. Da es um Waffenexporte und die damit zusammenhängenden Probleme geht, ist das Stück vermutlich auch heute aktuell. DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern war bei der Premiere und hat sich diesen österreichischen „Way of Life“ angesehen.

 

... zur Premierenkritik


8.10.2016 TAG: Nathan – Ein Ring ist ein Ring ist ein Ring

© Anna Stoecher
© Anna Stoecher

Das TAG hält auch in der neuen Saison an seinem bewährten Rezept fest und bringt in erster Linie „überschriebene“ Klassiker auf die Bühne. Diesmal hat sich Thomas Richter eines Dramas der Aufklärung angenommen, das fast alle kennen: „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing. Ob das schon so oft erfolgreiche Rezept auch bei diesem Stück funktioniert, hat sich DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern bei der ausverkauften Premiere angesehen.

 

... zur Premierenkritik


22.9.2016 Werk X: Jeder gegen Jeden

© Gerhard Breitwieser
© Gerhard Breitwieser

Flüchtlingskrise, Wirtschaftskrise, Demokratiekrise - all das trägt zur Entsolidarisierung unserer Gesellschaft bei. Martin Gruber hat sich mit dem Aktionstheater dieser Situation gestellt und „Jeder gegen Jeden“ geschrieben. Im Frühling hatte diese Collage beim Bregenzer Frühling Premiere. Jetzt ist das Stück in Wien, konkret im Werk X, gelandet und DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern hat es sich angesehen.

 

... zur Premierenkritik