31.10.2015  Richard Weihs: Grant

© Spektakel
© Spektakel

Der Sprach- und Sprechkünstler Richard Weihs widmet einen ganzen Abend im Spektakel dem „Grant“. Speziell dem Wiener Grant, denn da gibt es laut ihm den sogenannten Grundgrant, der immer da ist. Und nach diesem sehr interessanten Abend ist DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos versucht, den bekannten Satz von Georg Kreisler und Topsy Küppers umzuwandeln in „Der Grant, das muss ein Wiener sein“.

 

 

Richard Weihs hat sich auf die Suche begeben und unzählige Texte gefunden, die sich mit dem Grant beschäftigten: u.a. zitiert er Johann Nestroy, historische Reiseberichte oder Zeitungsartikel aber auch aus News oder Die Tagespresse. Am liebsten hätte man nach der Vorstellung eine Literaturliste zum Nach- und Weiterlesen bekommen. Denn es ist schon spannend, wie sehr der Grant, aber auch das Raunzen und Sudern, literarisch sowie journalistisch verarbeitet wurden und werden. So oft, dass sich daraus ein gut zweistündiger Abend ausgeht. Dazwischen natürlich auch immer wieder Eigenes von Richard Weihs – mal Text, ein Gedicht, eine Moritat oder auch ein Lied, wobei er sich selbst auf Gitarre, Akkordeon oder auch nur Rhythmusinstrumenten begleitet. In Erinnerung blieb vor allem das neue Wienerlied „Der Lichtentaler Lercherlschas“.

 

Faszinierend ist auch, wie Weihs mit seiner Stimme umgeht – egal ob er fremde Texte oder seine eigenen vorträgt. Da werden die handelnden Personen richtiggehend real, und man kann sich zum Beispiel sehr gut die „unzufriedene Wienerin“ aus dem Buch „Milchfrau in Ottakring“ vorstellen. Man erkennt, dass eine gute Sprechtechnik durchaus seinen sinnvoll ist – eine Tatsache, die in der letzten Zeit leider oft in den Hintergrund gerät.

 

Ein Abend, der nicht unbedingt unterhält - denn das Lachen bleibt einem oft im Hals stecken - aber doch sehr sehenswert ist. Und gerade jetzt im Herbst ist doch die richtige Zeit, um dem Wiener Grant ein bisschen auf den Grund zu gehen – oder?

 


DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos



 

http://www.gamuekl.org/kabarett/weihs/grant.htm