6.12.2015  Marcel Mohab & Carlo Jacucci: Out of Nowhere

Für die braven Kleinkunst-Fans brachte der Nikolo "aus heiterem Himmel" das neue Programm von Marcel Mohab. DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler war schon ganz aufgeregt, was denn der Nikolausi im Kabarett Niedermair da so aus dem Sack zaubern würde. Und es gab eine echte Überraschung: Carlo Jacucci performte als kongenialer Partner mit Mohab auf der Bühne. Ob es eine "meta-clowneske Slapstikck- und Nonsense-Show" (Niedermair-Newsletter) war, erfahren Sie hier.

 

... zur Premierenkritik


24.11.2015  Mario Lučić: Der Ghettoneurotiker

http://www.alsergrund.com/index.php?page=18&kuenstler=247
http://www.alsergrund.com/index.php?page=18&kuenstler=247

Im November 2014 hat Mario Lučić den Goldenen Neulingsnagel (Jury- und Publikumspreis) im Theater am Alsergrund gewonnen. Das durchaus zu Recht, wie sein aktuelles Programm „Der Ghettoneurotiker“ beweist. Gnadenlos berichtet er von seinen Erlebnissen im Gemeindebau am Rennweg, beim AMS, geht aber auch mit der eigenen Community nicht zimperlich um. „Der Mann hat durchaus Potential“, dachte sich DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos nach knapp 90 Minuten Soloprogramm.

 

... zur Kritik


22.11.2015 Hosea Ratschiller: Der allerletzte Tag der Menschheit (CD-Präsentation)

© peter sihorsch
© peter sihorsch

Im Frühjahr hatte dieses Programm von Hosea Ratschiller – nach einem überraschend erfolgreichen Abend im Radiokulturhaus – den offiziellen Start im Wiener Stadtsaal, wo es auch vom ORF aufgenommen wurde. Jetzt erschien es als CD und wurde im Wiener FLUC präsentiert.

 

zum Bericht

18.11.2015 Linhart und Bauernfeind: Durscht & Nüchtern

© www.wurschtundwichtig.at
© www.wurschtundwichtig.at

Zum zweiten Mal treten Georg Bauernfeind und Manfred Linhart als Kabarettduo auf, das neue Programm heißt "Durscht & Nüchtern", schon der Titel verleitet zu einigen Interpretationen. Was genau es mit "Durscht & Nüchtern" (Regie: Eva Billisich) auf sich hat, hat sich DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink bei der Premiere im Spektakel angesehen.

 

... zur Premierenkritik


16.11.2015  Betty O.: Mundwerklieder

© c. jungwirth
© c. jungwirth

Im WienerCasanova gastierte die steirische Sängerin Bettina Oswald mit ihrem Solo-Programm Mundwerklieder erstmals vor Wiener Publikum. Beim Veranstalter wird sie unter der Rubrik „Kabarett“ geführt, sie selbst legt aber Wert darauf, eine „Mundwerkliedermacherin“ zu sein.  Was nun wirklich zutrifft, wollte DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern wissen.

 

zur Premierenkritik


16.11.2015  Science Busters feat. Gunkl: Blade

© Sience Busters
© Sience Busters

Ein Naturwissenschafter, ein intellektueller Kabarettist und ein Conférencier, der jede aufgelegte Pointe treffsicher verwertet – das ist die Rezeptur für das Programm „Blade – Science Busters feat. Gunkl“, das DieKleinkunst-Redakteurin Marion Kern im Wiener Stadtsaal erlebte.


... zur Premierenkritik


13.11.2015  Scherzinfarkt: Chronisch und akut

© Gabi Nowotny
© Gabi Nowotny

Sich mit einer konkreten inhaltlichen Erwartung „Chronisch und akut, das 14. Programm der Gruppe Scherzinfarkt, anzusehen, war unmöglich. Zu allgemein waren Vorankündigung und Beschreibungen gehalten. Genau das machte aber den Reiz aus. Somit begab sich DieKleinkunst-Redakteurin Marion Kern in die Kulisse, um sich überraschen zu lassen.

 

zur Premierenkritik


10.11.2015 Thomas Maurer: Der Tolerator

© Ernesto Gelles
© Ernesto Gelles

 

 

Man erwartet sich viel und bekommt alles und noch viel mehr! Einen unglaublichen Abend erlebte DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink bei der Premiere des neuen Soloprogramms Der Tolerator von Thomas Maurer.

 

 

zur Premierenkritik


7.11.2015  Theater am Alsergrund: Best Of Nagel

© http://www.alsergrund.com/images/2103.png
© http://www.alsergrund.com/images/2103.png

Letzten Samstag fand der dritte Teil der Feier-Trilogie zum 20-jährigen Jubiläum des Kleinkunstpreises Goldener Kleinkunstnagel statt. Der Moderator Robert Putz, Gewinner des Neulingsnagels 2012, erinnerte zu Beginn des Abends an den Erfinder des Kleinkunstnagels, Andreas Hutter. Mit einem Patzen Idealismus und löwenhafter Tatkraft hatte er aus einem modrigen Kohlenkeller diese glanzvolle Kleinkunstbühne gezaubert, welche seit 1995 besteht. DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler war gespannt, welche „Nagelköpfe“ an diesem Abend zu sehen waren.

 

... zum Bericht


4.11.2015 Clemens Maria Schreiner: Was Wäre Wenn

© Ernesto Gelles
© Ernesto Gelles

Was wäre wenn … „ – mit dieser Frage, mit Entscheidungen und deren Konsequenzen beschäftigt sich der Kabarettist Clemens Maria Schreiner in seinem neuen Solo-Programm (Regie: Leo Lukas) und begeistert damit bei der Wien-Premiere Publikum und DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink.

 

zur Premierenkritik


31.10.2015  Richard Weihs: Grant

© Spektakel
© Spektakel

Der Sprach- und Sprechkünstler Richard Weihs widmet einen ganzen Abend im Spektakel dem „Grant“. Speziell dem Wiener Grant, denn da gibt es laut ihm den sogenannten Grundgrant, der immer da ist. Und nach diesem sehr interessanten Abend ist DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos versucht, den bekannten Satz von Georg Kreisler und Topsy Küppers umzuwandeln in „Der Grant, das muss ein Wiener sein“.

 

... zur Kritik


28.10.2015  Austrofred: Austrofred Academy

© http://pertramer.at
© http://pertramer.at

 Austrofred verwandelte letzten Mittwoch das Theater Rabenhof in eine Außenstelle der Musikhochschule. Im Rahmen seiner „Academy“ durften die Inskribienten des Kurses den Grad des „Masters of Rockstar“ erwerben. Mit unheimlicher Coolness und gar nicht frontal fand dieser unterhaltsame Unterricht statt. Natürlich durften „seine“ Songs – ein Crossover aus Queen-Instrumental-Playbacks und vorrangig Austropop-Texten – nicht fehlen. Auch DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler befand sich unter den gelehrigen Studenten.

 

... zur Premierenkritik


22.10.2015 Haipl/Knötzl: Dackeln im Sturm

© Dieter Steinbach/Pressefoto
© Dieter Steinbach/Pressefoto

Auch wenn es im Radio seit vielen Jahren funktioniert, muss es das auf der Kabarettbühne noch lange nicht. Einen verzichtbaren Abend erlebte DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink bei der Premiere Dackeln im Sturm von Clemens Haipl und Herbert Knötzl.


zur Premierenkritik


21.10.2015  Uta Köbernick und Gunkl: Grüße aus Lakonien

© Wolfgang Lienbacher
© Wolfgang Lienbacher

 Zwei eher unangepasste Kabarettisten haben sich auf Vermittlung eines gemeinsamen Freundes zusammengefunden und starten eine Tournee durch den deutschsprachigen Raum: Uta Köbernick und Günther Paal alias Gunkl. Ob die Beiden wirklich so gut zusammenpassen, hat DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern im Wiener Stadtsaal überprüft.


... zur Premierenkritik


16.10.2015  Die lange Nacht des Kabaretts

© Moritz Schell
© Moritz Schell

Es ist kaum zu glauben, aber „Die lange Nacht des Kabaretts“ gibt es tatsächlich bereits seit 18 Jahren. Die Idee von Thomas Tröbinger, wenig bekannte junge Kabarettisten gemeinsam auftreten zu lassen und abzuwarten, wie es funktioniert, ist nach wie vor erfolgreich. Jetzt hatte im Kabarett Niedermair die Ausgabe 2015 mit Lisa Eckart, Daniel Lenz, Berni Wagner sowie dem Duo Maurer & Novovesky Wien-Premiere. DieKleinkunst-Redakteur Gerd Kern war an diesem Abend dabei.

 

 … zur Premierenkritik


13.10.2015  Kim Cooper: Sag es auf Germlish

© Bernhard Eder
© Bernhard Eder

Kim Cooper, die gebürtige New Yorkerin, ist seit fast drei Jahrzehnten aus der österreichischen Musikszene nicht wegzudenken. Sie schrieb und sang u.a. für Beat4Feet, Danube Dance oder Club 69. Zwanzig Jahre war sie zusammen mit Tini Kainrath und Lynne Kieran als Rounder Girls unterwegs und trat 2000 in dieser Formation auch beim Eurovision Song Contest an – immerhin ein 14. Platz! Mit ihrer neuen Musical Comedy „Sag es auf Germlish“ begeisterte sie nicht nur DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos.

 

... zur Premierenkritik


9.10.2015 Theater am Alsergrund: Die Neue Generation - 20 Jahre Theater am Alsergrund - let's PARTY!!!

Nach der 20-Jahr-Feier am 7.10.2015 hat das Theater am Alsergrund zwei Tage später die neue Generation von Kleinkünstlerinnen und Kleinkünstlern eingeladen, Auszüge aus ihren laufenden Programmen zu zeigen. DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink hat gesehen: Frau Franzi, Die Miri, Bernie Wagner, Wahlid Azak, Mario Lučić und als elegantes Moderatorenduo 2gewinnt.

 

... zum Bericht


8.10.15  Flo & Wisch: Ameriga

© Christian Novak
© Christian Novak

Voller hätte der Saal des Orpheums wohl nicht sein können. Das bunt gemischte Publikum strömte zahlreich ins Orpheum, um Flo& Wisch zu sehen. „Ameriga“ ist ihr drittes Kabarettprogramm, Regie führte Prof. Joesi Prokopetz. Das Publikum hat viel und laut gelacht. Ob Flo& Wisch auch DieKleinkunst-Redakteurin und Kabarett-Skeptikerin Magdalena Stockhammerüberzeugen konnten, lesen Sie hier:

 

zur Premierenkritik


7.10.15  Robert Palfrader und Florian Scheuba: Flügel

© http://florianscheuba.at/presse/
© http://florianscheuba.at/presse/

Was soll man sich unter diesem kryptischen Titel erwarten? Der Titel pass gut zum Ort des Premierentheaters Rabenhof, denn Raben besitzen bekanntlich Flügel. In der Vorankündigung zu ihrem neuen Programm ist von einem heranstürmenden Stier die Rede, welchen sie „bei den Flügeln packen“ wollen. DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler kennt zwar keinen Flügelstier (außer der von Lukas), allerdings ein Getränk, welches Flügel verleihen soll. War nun die Premiere von „Flügel“ ebenfalls so energetisierend?

 

 …  zur Premierenkritik


30.9.15  Thomas Stipsits & Manuel Rubey: Gott & Söhne

© Juhani Zebra
© Juhani Zebra

4 Jahre nach “Triest” tun es Thomas Stipsits und Manuel Rubey wieder, und trauen sich nochmals gemeinsam auf die Bühne. In ihrem neuen Programm hetzen sie in einer Tour de Force durch die Geschichte, welche eigentlich erst auf der Bühne von ihnen geschrieben wird. War DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler von dem Stück genau so begeistert wie das Premierenpublikum?

 

... zur Premierenkritik


21.09.2015  Ferner & Hauptmann: Teamteaching

(c) Severin Wurnig
(c) Severin Wurnig

Passend zum Schulanfang versuchen sich HAK-Lehrer Andreas Ferner und die Volksschullehrerin Markus Hauptmann nun im „Teamteaching“. Und nein, Volksschullehrerin ist kein Schreibfehler – das ist eine der noch besseren Ideen, vor allem mit Tiefgang, an diesem Abend, der DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos zutiefst enttäuscht hat.

 

zur Premierenkritik


17.9.2015  Christian Hölbling: Ich kann auch anderst

Foto: Nikolaj Orasche
Foto: Nikolaj Orasche

Christian Hölbling hatte bereits im Februar in Graz Premiere mit seinem neuen Soloprogramm. Endlich beehrte der „Sterirische Sir“ (Eigendefinition) nun auch Wien, nämlich im Kabarett Niedermair. Nach 15 Jahren hatte er die Kultfigur des Helfrieds in Pension geschickt und beweist, dass er auch „anderst“ kann. Das bezieht sich z.B. auf neue Bühnenfiguren. Was jedoch gleich geblieben ist, sind seine zynischen Lebensbetrachtungen. Wie’s DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler gefallen hat, erfahren Sie

 

                                                                         … hier


15.9.2015 Kabarett Simpl: Bitte alle aussteigen!

© Kabarett Simpl
© Kabarett Simpl

Einsteigen, aussteigen, umsteigen, zusteigen, absteigen … Die neue Simpl-Revue „Bitte alle aussteigen!“ hat sich zu diesen Begrifflichkeiten einige Gedanken gemacht und liefert in dieser eineinhalbstündigen Bühnenshow im Kabarett Simpl eine Neuerung – erstmals übernimmt Claudia Rohnefeld die Conference - und viele, viele Pointen. Ob diese auch für gute Unterhaltung und viele Lacher sorgten, ob die neue Revue empfehlenswert ist, davon berichtet DieKleinkunst-Redakteurin Margot Fink.

 

... Zur Premierenkritik

 


10.9.2015  Comedy Hirten: In 80 Minuten um die Welt

© http://www.comedyhirten.at/
© http://www.comedyhirten.at/

Letzten Donnerstag machten die Comedy Hirten mit ihrer neuen Show erstmalig in Wien Station, nämlich im Casanova Wien. Christian Schwab, eines der Mitglieder der Hirten, erklärt auf Ö3 in dem Format „In 80 Sekunden“ mehrmals wöchentlich in äußerst pointierter Form, wie so manche Phänomene in unserer Welt „eigentlich funktionieren“. DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler war nun gespannt, ob es den Hirten gelingt, in ebenso kurzweiliger Form in 80 Minuten die komplette Weltgeschichte zu erklären.

 

zur Premierenkritik


5.9.2015 Guggi Hofbauer: Guggis Kleinkunstfundus

© Peter Bosch
© Peter Bosch

Mit dem Besuch der Premiere von Guggi Hofbauers „Guggis Kleinkunstfundus“  beginnt auch für DieKlein-kunst-Redakteurin Margot Fink die herbstliche Premierensaison. Das Format „Guggis Klein-kunstfundus“ soll  viel Raum zum Experimentieren bieten, einmal im Monat wird es in Mikes Werkstatt gespielt, und jeder dieser Abende steht unter einem bestimmten Thema, das das Publikum bestimmen darf, und einen Überraschungsgast gibt es auch noch. Herrlich oder?

                                                                        ... zur Premierenkritik